Discover Florida -1-

Aufstehen um 3:15Uhr, Abfahrt mit dem Zug nach Frankfurt/Main um 4.58Uhr. der Tag begann schon sehr zeitig.
Wegen Baumaßnahmen auf der Strecke bekam unser Zug schon kurz nach der Abfahrt die ersten Verspätungsminuten, unser Zeitpolster war aber groß genug, so dass wir keine Sorgen hatten, den Flieger nach London zu verpassen.

In Frankfurt angekommen, mußten wir feststellen, dass der Online-check in nicht wirklich praktisch war. Die Schlange am “bag drop” Schalter war die längste…
Danach kam gleich der erste Schreck. Wegen eines “aircraft change” (auf gut deutsch: es flog ein anderes Flugzeug) waren unsere am Vortag ausgedruckten Bordkarten nutzlos und unsere Koffer wären beinahe in Phoenix/Arizona statt in Miami gelandet. Zum Glück wunderte sich die Dame vom Schalter darüber, dass der eine Koffer ein anderes Ziel als der andere hatte und fragte nochmal nach…

Der Flug nach London verlief völlig problemlos. Aber ein einfaches Umsteigen war es trotzdem nicht. Gerade aus dem Flugzeug ausgestiegen standen wir plötzlich wieder vor einer Sicherheitskontrolle und durften unsere Getränke, die wir im duty free in Frankfurt gekauft hatten, wieder abgeben. Die armen Londoner müssen schließlich auch irgendwie Umsatz machen… 🙁

Unser Flieger nach London

Das Boarding für den Miami-Flug begann pünktlich, der Start verzögerte sich aber trotzdem um fast 40 Minuten. Dank unseres persönlichen Unterhaltungsprogramms war der Flug kurzweilig, das Personal war sehr freundlich und die Verpflegung durchaus genießbar ;-).

In Miami angekommen ging es nach dem obligatorischen Scan der Fingerabdrücke und dem Foto für die Verbrecherkartei zum Gepäckband. Unsere Reisetasche war auch gleich eine der ersten, die ankamen. Nur auf den Koffer mussten wir ewig warten. Zum Glück waren wir nicht die einzigen, denen es so ging. Mit uns warteten ca. 50 Passagiere auf ihr Gepäck.
Zwischendurch kamen mehrere Ansagen, von denen wir der Akkustik und der Aussprache wegen nicht viel mitbekamen. Nur etwa soviel, dass die Koffer wegen eines Fehlers irgendwo auf dem Flughafen unterwegs seien und in 8 Minuten ankommen würden.
Aus den angekündigten 8 Minuten wurde mindestens die vierfache Zeit. Zwischendurch lief das Gepäckband mal an, es kam ein einzelner Koffer, dann war wieder Schluß und das Band stoppte wieder.
Noch viel später lief es dann zum Glück doch noch mal an und unser Koffer kam als einer der ersten an… Schwein gehabt ;-).
Kontraste

Anschließend ging es mit dem Busshuttle zum Mietwagenverleih und noch einiges später durften wir uns aus einer größeren Reihe Autos unseres aussuchen. Da wir vor vielen Jahren schon ein Auto mit Automatikgetriebe hatten, war die Umstellung nicht sehr schwer, trotzdem dauerte es ein Weilchen, bis wir mit der Technik vertraut waren.

Zwanzig Minuten später waren wir dann nach etwas mehr als 25 Stunden vom Aufstehen zu Hause aus gerechnet, im Hotel und fielen ins Bett…
Irgendwo über Südengland

1 Kommentar zu „Discover Florida -1-“