Artikel-Schlagworte: „Kissimmee“

Discover Florida -6-

Auf dem Weg nach Hogwarts... und alles Muggels!!! Die Leute links am Bildrand bildeten das Ende der Warteschlange und wer genau hinsieht, sieht, dass die Wartezeit zum Zeitpunkt der Aufnahme 75 Minuten betrug. Im Lauf des Vormittags steigerte sich das noch auf 90 Minuten...

Heute sollte es in die Adventure-Islands gehen. Deshalb fielen wir relativ zeitig aus dem Bett. Unser Hotel lag relativ günstig und die Fahrt zum Park dauerte nicht viel länger als 20 Minuten.
Unsere Hotelbekanntschaft aus Fort Myers hatte uns von der neuen „Harry-Potter-Abteilung“ vorgeschwärmt, weshalb wir uns für den Besuch dieses Parks entschieden hatten. Speziell das „4D-Kino“ sollte danach die Wucht in Tüten sein.
Die Eintrittskarten hatten wir uns ja schon in Fort Myers besorgt und so ging es zügig in den Park. Diesen Beitrag weiterlesen »

Discover Florida -5-

Weil es uns im Postcard Inn so gut gefallen hat, beschlossen wir spontan an der Rezeption zu fragen, ob wir nicht etwas später auschecken könnten. Gerne wären wir sogar noch einen Tag länger geblieben, aber dann wäre vielleicht unsere Reservierung in Kissimmee flöten gegangen. Wenn wir dort nur eine Übernachtung gebucht hätten, wäre das kein Problem gewesen, dann hätten wir halt eine Station auf unserer Tour übersprungen, aber so… da wollten wir nichts riskieren.
Jedenfalls war der spätere Checkout kein Problem und kostete auch nichts zusätzlich, so daß wir den Vormittag am Strand genossen und dabei sogar noch Delfine beobachten konnten.

Delfine gucken am Strand von St. Pete

Sie zogen in mehreren Gruppen in Strandnähe hin und her und ich gab mir alle Mühe, mit dem fix auf die Kamera montierten Teleobjektiv ein paar Bilder zu schießen. Leider waren die Delfine meistens schneller wieder im Wasser, als ich den Auslöser drücken konnte ;-).
Irgendwann am frühen Nachmittag starteten wir dann in Richtung Kissimmee. Diesmal klappte die Navigation problemlos 😀 und wir kamen irgendwann am späten Nachmittag in Kissimmee an.
Der Rest des Tages verlief wenig spektakulär. Eine Fahrt zum Supermarkt, um die zur Neige gehenden Getränkevorräte zu ergänzen (man höre und staune: es gab dort sogar Radeberger!), ein Rundgang durch die Hotelanlage, ein Bad im Pool vor der Tür und zum Abschluß ein paar leckere Subs vom Subway gegenüber…

Abends am Highway