Artikel-Schlagworte: „iGeoKnife“

iGeoKnife – kleiner Erfahrungsbericht

iGeoKnife StartbildschirmWenn man unterwegs ist, gerade und besonders im Ausland, ist es sehr praktisch, wenn man alle relevanten Informationen zum Cachen offline dabei hat.

Weil ich noch mit meinem alten Garmin Vista HCx unterwegs bin und man darauf maximal 1000 Wegpunkte speichern kann, das natürlich ohne Cachebeschreibung, muß eine andere Möglichkeit her.

Ausdrucken der Beschreibungen fällt bei einer mehrtägigen Tour, bei der die konkrete Route nicht feststeht, von vornherein aus. Ist auch logisch. Wer will schon mehrere Ordner mit Cachebeschreibungen durch die Gegend tragen. Von den Kosten für Druck und Papier ganz zu schweigen ;-).

Zum Glück gibt es ja schon seit einigen Jahren recht intelligente Telefone, mit denen man sich das Leben sehr erleichtern kann. Bei mir ist das zur Zeit ein iPhone 4 und dort habe ich schon mehrere GC-Apps getestet, die das Cachen unterwegs einfacher machen sollen. Diesen Beitrag weiterlesen »