Upcycling Nummer 3: Handy laden zum Nulltarif :-)

Vor einiger Zeit bekam ich von einem netten Kollegen ein Solarmodul geschenkt, welches bisher mehr oder weniger unbeachtet im Garten stand. Gelegentlich nutzte ich es in Verbindung mit einem Akku zur Versorgung eines CB-Funkgerätes.
Allerdings geschah das nur sehr selten und ich dachte mir, dass man das doch öfter nutzen müsste. Also wurden aus ein paar aus alten elektronischen Geräten ausgelötete Bauelemente aus der Bastelkiste geholt und flux auf eine Lochrasterplatine gelötet. Heraus kam ein 5V-Spannungsregler, der die 15V vom Solarmodul auf verträgliche 5V herunterregelt und bei ausreichend Sonnenschein über einen USB-Anschluß ein herkömmliches Akkupack lädt.

Damit kann ich dann abends das Handy (fast) zum Nulltarif wieder aufladen :-).

Und falls die Sonne mal nicht scheint: Das Akkupack hat eine Kapazität von 10 Ah, da lassen sich 1-2 Regentage locker überbrücken :-).

Foto: Solarzelle

Foto: Spannungsregler

Kommentieren ist momentan nicht möglich.